Seniorenfreundliche Gemeinde Österreich 2006

Abbildung einer älteren Dame und eines älteren Herrn.
Senioren.

Von der Volkshilfe Österreich und dem Pensionistenverband Österreich wurden die Auszeichnungen „Seniorenfreundliche Gemeinde 2006“ an 23 Siegergemeinden übergeben. Knittelfeld wurde dabei von einer namhaften Jury als einziger steirischer Preisträger in der Kategorie für Städte mittlerer Größe aus mehr als 170 eingereichten Gemeinden bestimmt.

Der damals amtierende Bürgermeister Siegfried Schafarik wurde von der damaligen Bundesministerin Ursula Haubner stellvertretend für das Referat Bürgerservice dafür ausgezeichnet, dass die Anliegen der älteren Menschen in Knittelfeld eine Herzensangelegenheit sind und zahlreiche Initiativen gesetzt wurden, um die Lebenssituation der älteren MitbürgerInnen zu verbessern.

Neben der Schaffung von bedarfsgerechtem Wohnraum werden von der Stadtgemeinde, auch zahlreiche Freizeitaktivitäten wie Tanzkaffee für Junggebliebene, Bunte Nachmittage, Ausflüge und Feiern zu besonderen Anlässen angeboten. Auch sportliche Aktivitäten wie Bewegungsclub 50+, Nordic Walking oder Seniorentanz stehen am Programm. Im Rathaus werden von einem externen Anbieter Computerkurse abgehalten, an denen auch Seniorinnen und Senioren gerne teilnehmen. Vorträge im Rahmen des Forums für gesunde Stadt runden das Angebot ab.